Wir danken für Ihre PayPal

 
Sie finden uns auch auf:

proNachbar Facebook proNachbar Twitter proNachbar YouTube

EUNWA
 

 
Wir danken unseren Partnern:

Rosa Moser
 

SaferCities
 

12.07.2020 Goldschmuck in Gießkanne

Nachbarn melden:
11.07.2020, 09:57

Ersuche um Veröffentlichung. Der Anruf kam am 3. Juli 2020 überraschend und es hat sich so zugetragen: 

Guten Abend, Polizeiinspektion Lainzerstrasse, Inspektor Fischer, wir möchten sie informieren, dass bei Ihren Nachbarn in der Hermesstrasse – rechts und links – vor einigen Tagen eingebrochen wurde (dies stimmte tatsächlich und ich wusste es). Auch in den Nebenstrassen gab es in letzter Zeit einige Einbrüche. Daher geben wir den Bewohnern jetzt einige Tipps zur Prävention und Vorbeugung. 

Wir gehen davon aus, dass weitere Einbrüche stattfinden werden, und wir empfehlen ihnen daher, ihre Wertsachen, wie Schmuck und Geld, in einer Gießkanne zu verstecken und diese in den Vorgarten zu stellen. Dort sind sie sicher! Täter suchen IMMER im Haus nach Wertvollem und nicht im Garten!

Er war sehr überzeugend, aber während des Gesprächs wunderte ich mich über den leichten deutschen Dialekt und habe dann gedacht, dass das nicht stimmen könne und habe aufgelegt. Danach informierte ich die Polizeiinspektion in der Lainzerstrasse über den Vorfall und es wurde mir gesagt, dass die Polizei niemals solche Anrufe machen würde, es aber in den letzten Wochen sehr oft zu solchen Anrufen kam und es auch schon einige Opfer gab. Auf keinen Fall sollte ich diesen „Ratschlag“ befolgen. Natürlich, denn es war ja nicht die richtige Polizei.

Bitte warnen Sie die Mitglieder von pro Nachbar.

Mit freundlichen Grüßen,
H. K. 

(Anm. der Redaktion): Der Betroffene ist 82 Jahre alt, hat aber richtig reagiert. Meistens sind die Täter bereits in der Nähe der angerufenen Personen unterwegs. Sind oder waren Sie auch betroffen? Informieren Sie uns darüber!

Aktuell vom 12.7.2020: MDR Fernsehen sehen Sie sich diesen Beitrag an!


Bei verdächtigen Wahrnehmungen rufen Sie die POLIZEI!

 

So können Sie sich schützen

  • Sprechen Sie mit Ihren betagten Verwandten über diese Trickbetrüger und warnen sie ihre Verwandten vor derartigen Vorgehensweisen.
  • Sofort Auflegen, wenn ein unbekannter Anrufer vor angeblichen Einbrüchen warnt und gleichzeitig nach Ihren Wertgegenständen oder Geld fragt. Die Polizei holt niemals Wertgegenstände ab und sichert auch niemals Wertgegenstände!
  • Geben Sie am Telefon weder Details zu Ihren finanziellen noch zu Ihren familiären Verhältnissen bekannt.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen!
  • Ältere Menschen sollten sich am Telefon nicht verunsichern oder unter Druck setzen lassen.
  • Um sich vor Betrügern am Telefon zu schützen, soll man sich gar nicht erst auf ein Gespräch einlassen, sondern am besten sofort auflegen. In dem Moment, wo man sich auf den Anrufer einlässt, wird es schwer. Die Person am Ende der Leitung ist gut geschult und darauf trainiert, einen bei der Stange zu halten. Sie wissen genau, wie sie jemanden ködern können.


Hinschauen, statt Wegschauen.
Meldungen bitte an proNACHBAR!

 

 
proNACHBAR

proNACHBAR im Fernsehen ... im Fernsehen

proNACHBAR im Radio ... im Radio

proNACHBAR in Zeitungen ... in Zeitungen

proNACHBAR im Fernsehen

 

 Letzte Meldungen

© 2007-2019 proNACHBAR • Impressum