Wir danken für Ihre PayPal

 
Sie finden uns auch auf:

proNachbar Facebook proNachbar Twitter proNachbar YouTube

EUNWA
 

 
Wir danken unseren Partnern:

Rosa Moser
 

SaferCities
 

 2012-04-21 Dachrinnenbetrugsversuch 1130

 Nachbarn warnen: Sa 2012-04-21 18:42

Delikt                     Anderes/Beobachtung
Adresse                  Stiglitzgasse
PLZ                        1130
Ort                         Wien
Datum                    21.04.2012
Uhrzeit                   10-11 Uhr
Modus                    Dachrinnenverkauf
Gestohlenes_Gut         
Alarm                    NEIN

Meldung

Dachrinnenabzocke

Heute in der Früh habe ich einen ungarischen Kastenwagen, Marke Fiat, pol.Kennz. LPT - 5xx, die Nummer habe ich proNACHBAR bekanntgegeben,  Farbe türkis (blaugrün), älteres Baujahr beobachtet, welcher in die Stiglitzgasse einbog. Da ich von meiner vis-a-vis Nachbarin wußte, dass diese mit dem Dachrinnenschmäh von eben solchen Leuten abgezockt worden war (Schaden mindestens € 4.000,-- ), ließ mir die Sache keine Ruhe. Um 11 Uhr vormittags sah ich in der Stiglitzgasse nach und sah diesen Kastenwagen vor der Liegenschaft Stiglitzgasse XX stehen. Dort hantierten drei fragwürdige Gestalten an den Dachrinnen der mir bekannten Nachbarn. Daraufhin nahm ich das Gefährt und die Arbeiter in Augenschein, notierte mir das Kennzeichen und rief 133 an. Nach Schilderung der Sachlage, versprach mir der Beamte nach einiger denkwürdigen Diskussion einen Streifenwagen vorbei zu schicken. Ich solle jedoch telefonisch erreichbar sein, was ich versprach. Ich stand noch einige Zeit mit dem Telefon in der Hand in der Stiglitzgasse und beobachtete das emsige Treiben an den Dachrinnen. Anscheinend  war das diesen Leuten nicht ganz geheuer. Sie waren sofort eilig damit beschäftigt, einige Sachen in den Kastenwagen zu verfrachten und, obwohl die Arbeit noch keinesfalls beendet war, gaben sie Fersengeld. Sie fuhren direkt an mir vorbei und ich kann von 2 dieser Leute eine gute Personenbeschreibung abgeben. Ein Roma aus dieser  Gruppe - dünn und klein - winkte mir lächelnd zu. Einer hatte einen kleinen Bart, war pummelig, den Fahrer sah ich nicht. Aufgetaucht sind die aber nicht mehr. Leider kam die Polizei zu spät  Als die Polizei dann eintraf, war der Eigentümer der Liegenschaft nicht anwesend. Könnte sein, dass er da schon das Geld für die Bezahlung dieser Leute von der Bank holte. Ich warne jeden in unserer Siedlung sich mit solchen Leuten (es gibt noch andere mit weißem Kastenwagen) einzulassen. Die Polizei bestätigte mir, dass ich diese Leute vor großem finanziellen Schaden bewahrt hatte. Für jeden der sich dafür interessiert, die Leute sind momentan um die Hubertuskirche  herum aktiv.

Liebe Grüße

eine aufmerksame Nachbarin

 
proNACHBAR

proNACHBAR im Fernsehen ... im Fernsehen

proNACHBAR im Radio ... im Radio

proNACHBAR in Zeitungen ... in Zeitungen

proNACHBAR im Fernsehen

 

 Letzte Meldungen

© 2007-2019 proNACHBAR • Impressum