Wir danken für Ihre PayPal

 
Sie finden uns auch auf:

proNachbar Facebook proNachbar Twitter proNachbar YouTube

EUNWA
 

 
Wir danken unseren Partnern:

Rosa Moser
 

Sicherheitspartner
 

2012-09-20 Fraunhofer Institut und proNACHBAR

Fraunhofer Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI (Do 2012-09-20 15:44)

Zukunftsworkshop zu gesellschaftlichen Entwicklungen am 20. Oktober 2012 in Berlin

In einem Projekt für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erforscht das deutsche Fraunhofer-Institut Bedürfnisse, die für unsere Gesellschaft zukünftig immer wichtiger werden könnten. Bei den Recherchen wurden man auch auf proNACHBAR aufmerksam, und darauf, dass Karl Brunnbauer sich in einigen interessanten Bedürfnisfeldern besonders gut auskennt und engagiert. „Wir laden Sie daher herzlich zu einem kreativen Zukunftsworkshop am 20. Oktober 2012 in Berlin ein", so das Schreiben an den proNACHBAR-Obmann.

„Wir sind ein Forschungsteam des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung und versuchen zu verstehen, wie sich die Anforderungen der Menschen in der Zukunft entwickeln könnten", hörte man in der Einführung. Aufgabe des Projekts ist es, Bedarfe, die heute vielleicht noch versteckt sind oder nur einen kleinen Teil der Gesellschaft betreffen, zu analysieren, damit das Ministerium diese möglichst frühzeitig bei Fördermaßnahmen berücksichtigen kann.

Ziel des Workshops war es schließlich, erste Ergebnisse der Recherchen mit den geladenen Teilnehmern zu diskutieren und Hinweise auf weitere zukünftige Bedarfe zu sammeln. Diese 50 Vordenker engageiren sich im Alltag jeweils für ganz unterschiedliche, besonders zukunftsweisende Bedürfnisse. Sie kamen etwa aus den Bereichen Journalismus, Zukunftsforschung, Unternehmensgründung, bürgerschaftliches Engagement, Design, Philosophie, Bildung und Sport.


 

 

 

 

 

 
 
proNACHBAR

proNACHBAR im Fernsehen ... im Fernsehen

proNACHBAR im Radio ... im Radio

proNACHBAR in Zeitungen ... in Zeitungen

proNACHBAR im Fernsehen

 

 Letzte Meldungen

© 2007-2018 proNACHBAR • Impressum