Wir danken für Ihre PayPal

 
Sie finden uns auch auf:

proNachbar Facebook proNachbar Twitter proNachbar YouTube

EUNWA
 

 
Wir danken unseren Partnern:

Rosa Moser
 

SaferCities
 

Verdächtige Gestalten, 21.07.2008

Ich lese regelmäßig Ihre Website und verfolge die Entwicklungen "pro Nachbar" im Grätzel.

Obwohl es keine neue Eintragungen im Rubik "Einbrüche" seit April mehr gibt, möchte ich ein Ereignis von gestern (die Nacht vom 21 auf 22 Juli 2008) trotzdem melden, in der Hoffnung dass Sie sie doch auf die Website veröffentlichen.

Von unserer Terrasse aus haben wir einen sehr guten Überblick über die Heimschollegasse. Gegen 23.50 sah ich von oben, wie zwei Männer - beide in Jeans, rote Oberkleidung und Baseball-Kappeln - zügig die kleine Gasse Eustachiusweg Richtung Heimschollegasse hinaufgehen. Die zwei sind hinter-, nicht nebeneinander gegangen. Einer hat einen ca. 40cm lang länglichen Gegenstand in der Hand gehabt. Sie sind sehr nah an den Zäunen gegangen und haben die Häuser dabei angeschaut. Nachdem sie zuerst in der Stiglitzgasse rechts abgebogen sind, sind sie nach ein paar Minuten wieder auf die Heimschollegasse zurückgekommen. Mein Mann hat den zweiten Mann bei der Eustachiusweg gestellt bzw. angesprochen, woraufhin der Fremde meinem Mann mit Pfefferspray attackiert hat und dann Richtung Kardinal Pfifflgasse weggelaufen ist.

Die Polizei ist gekommen, aber leider erst nach ca. 30 Minuten (sie haben einen Notfall im Ober St. Veit gehabt).

Vielleicht verwendet eine aktive Bände dieses "modus operandi" - sprich zwei Typen, die in der Nacht entweder ausspähen oder sogar einbrechen. Wenn alle auf der Hut sind und die Polizei schnell anrufen, kann vielleicht die Polizei zumindest eine Bande in flagranti erwischen.

 
proNACHBAR

proNACHBAR im Fernsehen ... im Fernsehen

proNACHBAR im Radio ... im Radio

proNACHBAR in Zeitungen ... in Zeitungen

proNACHBAR im Fernsehen

 

 Letzte Meldungen

© 2007-2019 proNACHBAR • Impressum